Ethereum – Preis, historische Daten & Kaufmöglichkeiten

Ethereum
ETH
$ 3,495.47
0.05193555 BTC
Marketcap
$ 420,365,061,883
Volume (24h)
$ 18,142,288,313
Circulating Supply
120,152,590 ETH
Total Supply
120,152,590 ETH

Was ist Ethereum?

Ethereum - Preis, historische Daten & Kaufmöglichkeiten

Ethereum ist eine dezentralisierte Plattform, auf der intelligente Verträge ausgeführt werden: Anwendungen, die genau so ablaufen, wie sie programmiert wurden, ohne die Möglichkeit von Betrug oder Einmischung Dritter.

Ethereum ist eine programmierbare Blockchain. Ethereum ermöglicht es Entwicklern daher, dezentralisierte Anwendungen zu erstellen und einzusetzen. Darüber hinaus ermöglicht Ethereum die Entwicklung so genannter Token, die für virtuelle Anteile, Vermögenswerte, Mitgliedschaftsnachweise und mehr verwendet werden können.

Ethereum wurde Ende 2013 von Vitalik Buterin, einem Kryptowährungsforscher und Programmierer, vorgeschlagen. Ethereum wurde 2014 per Crowdfunding finanziert und das Netzwerk ging am 30. Juli 2015 in Betrieb. Ethereum hat die zweitgrößte Marktkapitalisierung nach Bitcoin.

Ethereum auf der ganzen Welt

Ethereum ist in vielen Ländern der Welt beliebt. Einige der aktivsten Ethereum-Handelsmärkte befinden sich in China, Südkorea und den Vereinigten Staaten. Ethereum ist auch in Europa, insbesondere in Deutschland, beliebt. Ethereum ist auch in Japan beliebt, wo es derzeit die am dritthäufigsten gehandelte Kryptowährung nach Bitcoin und Ethereum Classic ist.

Wie man Ethereum kauft

Wenn Sie daran interessiert sind, Ethereum zu kaufen, sollten Sie ein paar Dinge wissen. Ethereum ist eine dezentralisierte Plattform, auf der intelligente Verträge ausgeführt werden: Anwendungen, die genau so ablaufen, wie sie programmiert wurden, ohne die Möglichkeit von Betrug oder Einmischung Dritter.

Ethereum wird an Kryptowährungsbörsen gekauft und verkauft. Um Ethereum zu kaufen, müssen Sie ein Konto bei einer Börse einrichten, die Ethereum anbietet. Sobald Sie ein Konto haben, müssen Sie Geld auf dieses Konto einzahlen, wobei Sie verschiedene Methoden wie Banküberweisung, Kredit-/Debitkarte oder Überweisung verwenden können.

Sobald Ihr Konto gedeckt ist, können Sie mit dem Kauf von Ethereum beginnen. Der Prozess für den Kauf von Ethereum hängt von der Börse ab, die Sie benutzen, aber normalerweise finden Sie einen Markt für Ethereum auf der Homepage der Börse.

Ethereum-Transaktionen werden von Ethereum-Minern überprüft, die die Transaktionen validieren und bestätigen. Ethereum-Miner werden mit Ethereum für ihre Arbeit belohnt.

Bevor Sie Ethereum oder eine andere Kryptowährung kaufen, sollten Sie sich gut informieren. Kryptowährungen sind ein volatiler Markt und die Preise können stark schwanken. Vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken kennen, bevor Sie Geld investieren.

Ethereum historischer Preis – Liniendiagramm & Candlestick

  • Zoom
  • Hour
  • Day
  • Week
  • Month
  • Year
  • All Time
  • Type
  • Line Chart
  • Candlestick

Wie man Ethereum aufbewahrt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ethereum zu speichern. Sie können sie an einer Börse, in einer Software-Wallet, in einer Hardware-Wallet oder offline in einer Papier-Wallet speichern.

Tauschbörsen

Ethereum an einer Börse zu lagern ist bequem, aber nicht sehr sicher. Ihr Ethereum wird auf den Servern der Börse gespeichert und unterliegt daher den Sicherheitsmaßnahmen der Börse. Wenn die Börse gehackt wird, könnte Ihr Ethereum gestohlen werden.

Software-Geldbörsen

Software-Geldbörsen sind Geldbörsen, die Sie auf Ihrem Computer oder Mobilgerät installieren. Sie bieten gute Sicherheit und sind bequem zu benutzen. Wenn jedoch Ihr Computer oder Ihr mobiles Gerät verloren geht oder gestohlen wird, ist auch Ihr Ethereum weg.

Hardware-Geldbörsen

Hardware-Wallets sind physische Geräte, die Ihr Ethereum offline speichern. Sie gelten als die sicherste Art, Ethereum zu speichern, da sie nicht wie Software-Wallets anfällig für Hacker sind. Wenn Sie jedoch Ihre Hardware-Wallet verlieren, ist auch Ihr Ethereum weg.

Papiergeldbörsen

Paper Wallets sind Offline-Ethereum-Wallets, die mit einer speziellen Software erstellt werden. Sie gelten als sehr sicher, da sie im Gegensatz zu Software-Geldbörsen nicht anfällig für Hacker sind. Wenn Sie jedoch Ihre Papiergeldbörse verlieren, ist auch Ihr Ethereum weg.

Die sicherste Art, Ethereum zu speichern, ist in einer Hardware-Wallet. Hardware-Wallets sind Offline-Ethereum-Wallets, die auf einem physischen Gerät gespeichert sind. Sie gelten als die sicherste Art, Ethereum zu speichern, da sie nicht wie Software-Wallets anfällig für Hacker sind.

Warum Ethereum verwenden?

Ethereum wird zur Bezahlung von Transaktionsgebühren und Rechenleistungen im Ethereum-Netzwerk verwendet.

Ethereum hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Währungen:

  • Die Zahlungen sind schnell und einfach.
  • Die Gebühren für internationale Zahlungen sind niedrig.
  • Ethereum ist sicher in der Anwendung.
  • Ethereum ist dezentralisiert.
  • Ethereum hat eine stabile Inflationsrate.

Ethereum ist eine gute Wahl für Zahlungen und internationale Transaktionen, da es niedrige Gebühren und schnelle Bearbeitungszeiten bietet. Ethereum ist aufgrund seiner dezentralen Natur und seiner inflationsresistenten Währung auch sicher in der Anwendung.

In Ethereum investieren

Eine Investition in Ethereum ist eine gute Möglichkeit, in diese beliebte Kryptowährung zu investieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Ethereum zu investieren, jede mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen.

Ethereum ist eine relativ stabile Investition, aber wie jede Investition birgt auch diese ein gewisses Risiko. Ethereum hat in den letzten Jahren einige beeindruckende Zuwächse erlebt, aber es gab auch einige Abwärtsphasen.

Die Investition in Ethereum erfolgt in der Regel über Börsen oder den direkten Kauf von Ethereum-Token. Für diese Methoden können Gebühren anfallen, die jedoch im Allgemeinen relativ gering sind.

Ethereum ist eine großartige Option für diejenigen, die in eine Kryptowährung mit einer soliden Erfolgsbilanz und starken Zukunftsaussichten investieren möchten. Mit seiner wachsenden Beliebtheit und Nutzung wird der Wert von Ethereum sicherlich weiter steigen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie sich gut informieren und verantwortungsbewusst investieren!

Ist Ethereum sicher?

Ethereum wird oft als eine der sichersten Kryptowährungen angepriesen. Allerdings gibt es potenzielle Risiken und Einschränkungen, über die sich die Nutzer im Klaren sein sollten. Hier ein Blick auf einige der wichtigsten Risiken und Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Ethereum.

  • Ethereum-Wallets können gestohlen oder gehackt werden.
  • Ethereum-Transaktionen sind nicht vollständig anonym oder transparent.
  • Ethereum ist nicht immun gegen Forks, die zum Verlust von Geldern führen können.
  • Ethereum ist auf die Ethereum Virtual Machine (EVM) angewiesen, die anfällig für Hacks sein könnte.
  • Das Ethereum-Netzwerk ist anfällig für Denial-of-Service-Angriffe (DoS).

Dies sind nur einige der wichtigsten Risiken und Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Ethereum. Da es sich bei Ethereum noch um eine relativ neue Technologie handelt, könnten in Zukunft weitere Risiken und Bedenken auftauchen. Ethereum-Nutzer sollten sich dieser potenziellen Risiken stets bewusst sein und entsprechende Maßnahmen zum Schutz ihrer Gelder ergreifen.

Eine Möglichkeit, Ihr Ethereum sicher zu verwahren, ist die Verwendung einer Hardware-Wallet. Hardware-Wallets sind physische Geräte, die Ihr Ethereum offline und fern von potenziellen Hackern speichern. Sie sind eine der sichersten Möglichkeiten, Ethereum und andere Kryptowährungen zu speichern. Wenn Sie es mit der Sicherheit Ihres Ethereums ernst meinen, ist eine Hardware-Wallet eine gute Option, die Sie in Betracht ziehen sollten.

Ethereum-Rechner – Euro

Hier können Sie den Wert von Ethereum in allen wichtigen Fiat-Währungen berechnen.

ETH

Ethereum – FAQ

Hier finden Sie die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu Ethereum.

Sind Ethereum-Münzen begrenzt?

Ja, Ethereum-Münzen sind begrenzt. Insgesamt wird es immer nur 18 Millionen ETH geben. Diese Zahl ist festgeschrieben und kann nicht geändert werden. Dies mag zwar wie ein kleiner Betrag erscheinen, ist aber im Vergleich zu anderen Kryptowährungen recht groß. Zum Beispiel hat Bitcoin einen Gesamtbestand von 21 Millionen BTC. Ethereum hat also ein etwas geringeres Angebot als Bitcoin. Das geringere Angebot von Ethereum könnte es jedoch langfristig wertvoller machen.

Während das Gesamtangebot an ETH fix ist, ändert sich die Anzahl der im Umlauf befindlichen ETH-Münzen ständig. Das liegt daran, dass Ethereum ständig an den Börsen ge- und verkauft wird. Wenn jemand ETH kauft, zieht er sie effektiv aus dem Verkehr. Umgekehrt, wenn jemand ETH verkauft, bringt er sie wieder in Umlauf. Das Gesamtangebot an ETH wird bei 18 Millionen bleiben, aber die Anzahl der im Umlauf befindlichen ETH-Münzen wird je nach Nachfrage schwanken.

Es ist auch erwähnenswert, dass nicht alle 18 Millionen ETH sofort abgebaut werden. Der Mining-Prozess von Ethereum ist so konzipiert, dass neue ETH nach und nach freigegeben werden. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass das Ethereum-Netzwerk stabil und sicher bleibt. Es wird also mehrere Jahre dauern, bis alle 18 Millionen ETH abgebaut sind.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Ja, Ethereum-Münzen sind begrenzt. Insgesamt wird es immer nur 18 Millionen ETH geben. Die Anzahl der im Umlauf befindlichen ETH-Münzen wird jedoch je nach Nachfrage schwanken.

Wann wurde Ethereum gegründet?

Ethereum wurde erstmals im Jahr 2013 von Vitalik Buterin, einem damals 19-jährigen russisch-kanadischen Programmierer, vorgeschlagen. Er stieß sofort auf das Interesse und die Unterstützung der Online-Community und gründete bald darauf zusammen mit einer Gruppe Gleichgesinnter die Ethereum Foundation. Das Ziel der Stiftung war (und ist) es, Ethereum zu einer dezentralen Plattform zu machen, die von jedem für alles genutzt werden kann.

Seitdem ist Ethereum sowohl in seiner Popularität als auch in seiner Funktionalität exponentiell gewachsen. Sie ist jetzt die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, und ihre Blockchain wird für alles von intelligenten Verträgen bis hin zu dezentralen Anwendungen (dApps) verwendet. Ethereum verändert die Art und Weise, wie wir mit der digitalen Welt interagieren, und es ist nicht abzusehen, wofür es als Nächstes eingesetzt werden wird.

Sind Ethereum und Bitcoin korreliert?

Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort. Die Kursbewegungen von Ethereum und Bitcoin scheinen oft korreliert zu sein, aber es gibt auch Zeiten, in denen sich die beiden Vermögenswerte in entgegengesetzte Richtungen zu bewegen scheinen.

Es ist erwähnenswert, dass sowohl Ethereum als auch Bitcoin noch relativ neue Anlageklassen sind und der Markt daher noch versucht, die wahre Natur der Beziehung zwischen den beiden zu bestimmen. Einige glauben, dass Ethereum und Bitcoin tatsächlich korreliert sind, während andere glauben, dass die Beziehung komplizierter ist als das.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch zu früh, um endgültig zu sagen, wie die Beziehung zwischen Ethereum und Bitcoin wirklich aussieht. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass wir mit der weiteren Reifung beider Anlageklassen ein besseres Verständnis für die Korrelation zwischen ihnen gewinnen werden.

Sind Ethereum-Transaktionen anonym?

Dies ist eine Frage, die in Diskussionen über Ethereum häufig auftaucht. Die einfache Antwort lautet „Nein“, aber es steckt noch mehr dahinter. Schauen wir uns genauer an, warum Ethereum-Transaktionen nicht anonym sind.

Der Hauptgrund, warum Ethereum-Transaktionen nicht anonym sind, ist, dass sie in der Blockchain gespeichert werden. Die Blockchain ist ein öffentliches Hauptbuch, das alle Informationen über jede Transaktion enthält, die jemals im Ethereum-Netzwerk getätigt wurde. Das bedeutet, dass jeder die an einer Transaktion beteiligten Adressen sowie den Betrag der gesendeten ETH einsehen kann.

Auch wenn dies keine große Sache zu sein scheint, so kann es doch dazu verwendet werden, Ethereum-Nutzer zu deanonymisieren. Wenn jemand zum Beispiel Ihre ETH-Adresse kennt, kann er alle Transaktionen, die Sie auf der Blockchain getätigt haben, nachschlagen. Dies könnte verwendet werden, um Ihre Ausgabengewohnheiten zu verfolgen oder Sie sogar zu identifizieren, wenn Ihre Adresse in irgendeiner Weise mit Ihrer realen Identität verknüpft ist.

Es gibt einige Möglichkeiten, Ethereum-Transaktionen anonymer zu machen, aber sie sind nicht perfekt. Sie können zum Beispiel einen Dienst wie Mixer oder Tumblers nutzen, um die Verbindung zwischen Ihrer ETH-Adresse und den Adressen, an die Sie Geld senden, zu unterbrechen. Diese Dienste sind jedoch nicht narrensicher und bergen eine Reihe von Risiken in sich.

Kann Ethereum in Bargeld umgewandelt werden?

Ja, Ethereum kann in Bargeld umgewandelt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, aber die gängigste ist die Nutzung einer Kryptowährungsbörse. Börsen können Sie Kryptowährungen, einschließlich Ethereum, kaufen und verkaufen. Sie können dann Ihr Ethereum-Guthaben auf ein digitales oder auf Fiat-Währung basierendes Konto auszahlen lassen, z. B. auf ein Bankkonto, auf PayPal oder sogar in Form von Bargeld.

Eine weitere Möglichkeit, Ethereum in Bargeld umzuwandeln, ist die Nutzung eines Peer-to-Peer-Tauschdienstes. Diese Dienste verbinden Käufer und Verkäufer von Ethereum und anderen Kryptowährungen und erleichtern den Geldtransfer zwischen ihnen. Zu den beliebtesten Peer-to-Peer-Tauschdiensten gehören LocalBitcoins und Paxful. Schließlich können Sie Ethereum auch in Bargeld umwandeln, indem Sie einen Geldautomaten für Kryptowährungen benutzen. An Geldautomaten können Sie Ethereum in Fiat-Währung umtauschen, die Sie dann als Bargeld abheben können. Geldautomaten für Kryptowährungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, sodass sie möglicherweise auch in Ihrer Region verfügbar sind.